Kolosseum und Römische Antike

Kolosseum und Römische Antike

"Brot und Spiele" - Die Besichtigung des Kolosseums klärt mit aller Wucht die tatsächliche Grösse und Bedeutung des Römischen Weltreiches. Das Volumen des Amphitheaters der Flavier macht jedem klar: In der Antike wurde in Rom nicht gekleckert, sondern geklotzt! Die lebendige Schilderung der Spiele im Kolosseum interessiert Gross und Klein, Romneulinge und Romveteranen. Das Kolosseum - schlicht und ergreifend ein "must" für die meisten Romreisenden!

Gemeinsam mit dem Kolosseum sind das Forum Romanum und der Palatin in einem Kombiticket zusammengefasst, das an zwei aufeinanderfolgenden Tagen gültig ist. Deshalb biete ich die Besichtigung des Kolosseums in unterschiedlichen Kombinationen an:

1. Der Klassiker! Kolosseum, Forum Romanum, Kaiserforen und Kapitol

Dauer 3 Stunden

Mit Vorbuchung oder Romapass

Die grosse Einführung in die römische Antike: Nach der Innenbesichtigung des Kolosseums geht es auf das Forum Romanum, Mitte und Herz des Römischen Weltreiches. Vier vitale Funktionen hatte das Forum: Politik, Kult, Rechtsprechung und Handel. Diese antiken Steine, Mauern und Säulen mit Leben füllen ist meine Aufgabe. Auf dem Forum Romanum begreift man das Funktionieren des antiken Staatswesens und bekommt tatsächlich ein Gefühl für das Leben der Menschen im Antiken Rom. An den Kaiserforen vorbei geht es noch hoch auf den Kapitolshügel, von wo aus man einen spektakulären Ausblick auf das Forum und den Palatin hat.

 

2. Italiengefühl pur! Kolosseum, Palatin und Forum Romanum

Dauer 3 Stunden

Mit Vorbuchung oder Romapass

Bei dieser besonderen Antikentour spazieren wir nach der Innenbesichtigung des Kolosseums auf den Palatin hoch, bevor es wieder hinunter in die Senke des Forum Romanum geht. Der Hügel Palatin ist der Ort der sagenumwobenen Stadtgründung Roms durch Romulus und Remus. Entsprechend prestigeträchtig war das Wohnen auf dem Palatin. Im Angesicht dieser gewaltigen Überreste des Kaiserpalastes klärt sich die tatsächliche Macht und finanzielle Kraft der römischen Kaiser.

Ein Spaziergang auf dem Palatin bedeutet aber auch plötzliche Ruhe und Italiengefühl pur: Pinien, Libanonzedern, Zypressen, Steineichen inmitten der beeindruckenen Ruinen. Und immer wieder spektakuläre Ausblicke, nicht nur von oben ins Kolosseum hinein, sondern auch auf den Circus Maximus, die Caracallatermen, hinüber zum Petersdom und hinunter auf das Forum Romanum.

 

3. Kolosseum und das unterirdische Rom

Dauer 3 Stunden

Mit Vorbuchung oder Romapass

Warum Rom kein anständiges Metronetz hat! Immerwieder fragen mich meine Gäste warum das antike Rom sich heute fünf bis sieben Meter unter dem derzeiten Fussbodenniveau befindet. Nach der Besichtigung des Kolosseums widmen wir uns dem Ludus Magnus, der grossen Gladiatorenschule Roms, zu der man bereits von der Strasse hinunterschauen muss. Dann steigen wir in der Kirche San Clemente die sieben Meter in die Tiefe hinunter, die uns heute von der römischen Antike trennen.

Handgreiflicher kann mann Geschichte kaum erleben, eine Zeitreise!

 

Bitte beachten Sie die Sicherheitskontrollen an den Einlässen